Das Ballhaus

2007
nach dem Stück Le Bal uraufgeführt durch das Théâtre du Campagnol nach einer Idee von Jean Claude Penchenat in einer Fassung  von Volker Schmidt
ÖEA

 

Volkstheater Wien

 

Regie Gil Mehmert
Bühne Alissa Kolbusch
Kostüme Steffi Bruhn
Musik Patrick Lammer
Choreographie Kurt Schrepfer
Dramaturgie Susanne Abbrederis

 

Mit Johanna Mertinz, Thomas Bauer, Heike Kretschmer, Katharina Vötter, Claudia Sabitzer, Susa Meyer, Rita Sereinig, Annette Isabella Holzmann, Beatrice Frey, Thomas Meczele, Raphael von Bargen, Marcello de Nardo, Christoph F. Krutzler, Rainer Frieb, Thomas Kamper, Andy Hallwaxx, Wolf Dähne
Musiker Patrick Lammer (Keyboard), Imre Lichtenberger-Bozoki (Trompete), Vladimir Kostadinovic (Schlagzeug), Michael Kroess (Bass)

Das Premierenpublikum im Wiener Volkstheater bejubelte die Produktion.
OÖN

 

Schmidt und Mehmert sind schon vorher mit einem falschen Ansatz und verkehrten Methoden gescheitert. Und das ist quasi – Brutalität.
Der Standard

 

Das von Gil Mehmert temporeich inszenierte Stück ist unterhaltsam und witzig, spart aber gleichzeitig nicht mit klugen, hintergründigen Anspielungen, etwa auf Österreichs Rolle im Dritten Reich.
Profil

 

 

Fotos: Lalo Jodlbauer
Fotos: Lalo Jodlbauer