Hotel Braunschweig

2011
von Juliane Kann

 

Junges Staatstheater Braunschweig

 

Regie Volker Schmidt
Ausstattung Miram Grimm
Dramaturgie Christoph Macha

 

Mit Nina El Karsheh, Alisa Levin, Holger Frost, Alexander Ritter, Marko Werner

 

Einladung zu Hart am Wind – Norddeutsches Kinder- und Jugendtheaterfestival

In »Hotel Braunschweig« zeichnet Juliane Kann ein Panoptikum von Jugend, mal himmelhochjauchzend, dann zu Tode betrübt. Im März 2010 gab das Junge Staatstheater der Autorin den Stückauftrag über Braunschweig und seine Jugend, für Braunschweiger Jugendliche ab 13 Jahren, zu schreiben. Juliane Kann begab sich im Sommer auf eine Recherchereise und lernte Braunschweiger Jugendliche kennen,  mal Emo, mal Fußballer, mal Schulabbrecher, … alle irgendwie stolz auf ihre Stadt und auch irgendwie nicht. »In Braunschweig wird man geboren oder zieht hier her, aber man stirbt hier nicht.«, sagte ein Jugendlicher.  Braunschweig also als »Hotel Mama« oder »Transitstation«?


Fotos: Karl-Bernd Karwasz
Fotos: Karl-Bernd Karwasz